50 Jahre Glasmuseum

70 Jahre Glasfachschule Rheinbach

Schlagwort: Doppeljubiläum

Doppeljubiläum 2018: 70 Jahre Glasfachschule – 50 Jahre Glasmuseum Rheinbach

Neben der Ansiedlung vertriebener sudetendeutscher Glasveredler war die Eröffnung der Staatlichen Glasfachschule Rheinbach im Frühjahr 1948 im Gebäude Vor dem Voigtstor 23 (dem alten Rathaus) ein Meilenstein der Entwicklung Rheinbachs zu einem Kompetenzzentrum für Glas. Am 24. April 1968 gründeten Rheinbacher Bürger den Verein „Freunde edlen Glases“ e.V., dem es gelang, am 14. September 1968 das Glasmuseum offiziell zu eröffnen.

Erster Standort des Museums war ebenfalls das Gebäude Vor dem Voigtstor 23, aus dem die Glasfachschule inzwischen ausgezogen war, um den Neubau am Rande Rheinbachs – Zu den Fichten 19 – zu beziehen, wo sich die Schule auch heute noch befindet. Seit 1990 residiert das Glasmuseum im Himmeroder Hof und bildet das Herzstück des gleichnamigen Bürger- und Kulturzentrums: hier befindet sich noch das Naturparkzentrum Himmeroder Hof; 2018 wird mit dem Bau des Römerkanal-Informationszentrums begonnen.

Glasfachschule und Glasmuseum können somit 2018 ihr 70- bzw. 50-jähriges Jubiläum feiern. Die durch den Beirat des Glasmuseums eingesetzte Arbeitsgruppe hat ein abwechslungsreiches Programm erarbeitet. Die Angebote richten sich sowohl an die Rheinbacher Bürger und glasinteressierte Laien von nah und fern als auch an Glasfachleute.

Ziel ist es, Bürger und Spezialisten gleichermaßen für den Werkstoff Glas im Allgemeinen zu begeistern, als auch für die Art, wie Glasfachschule und -museum sich für ihn mit je eigenen Schwerpunkten hier in Rheinbach einsetzen.
70 Jahre Glasfachschule – 50 Jahre Glasmuseum

Besondere Veranstaltungen zu den Jubiläen der „Glasstadt Rheinbach“

Schirmherrin des Doppeljubiläums: Yvonne Gebauer, Ministerin für Schule und Bildung NRW


04. – 25.5.2018 „Willkommen in der Glasstadt Rheinbach“ 

Ausstellung der Entwürfe Rheinbacher Glasfachschüler für den Kreisel am Bahnhof Römerkanal im Rathaus-Foyer. Eröffnung am 04.05.2018, 11.00 Uhr

Dienstag, 29.5.2018, 18.00 Uhr „Werkstoffe bestimmen unsere Zukunft“ 
Öffentliches Kolloquium in der H-BRS in Kooperation mit Inmatec Technologies GmbH und Deutsche Nanoschicht GmbH

Mittwoch, 20.6.2018, 18.00 Uhr „Willkommen in der Glasstadt Rheinbach“
Öffentliche Informationsveranstaltung bei der Fa. Krings zur Umgestaltung des Verkehrskreisels am Bahnhof Römerkanal

Mittwoch, 4.7.2018, 19.00 Uhr „Ohne Probe ganz nach obe“. Glas.Geschichten.Gesang
Eine Veranstaltung von Rheinbach liest e.V. mit den Schauspielern Eva Maria Kraiss und Michael Baute sowie dem Sänger Christian Padberg in Kooperation mit RKH und DSG-Canusa
Die Veranstaltung findet statt bei RKH, Meckenheimer Str. 12, Karten zu 9,- € (erm. 7,- €) im VVK bei Buchhandlung Kayser, im Glasmuseum und bei RKH

Dienstag, 4.9.2018, 19.00 Uhr Sinfonia di vetro
Konzert auf Glasmusikinstrumenten in der Mensa der Glasfachschule, Karten zu 11,- € (erm. 9,- €) im VVK bei Buchhandlung Kayser und im Glasmuseum

Sonntag, 9.9.2018 „Glas und Sudetendeutsche in Rheinbach“
Zwei Stadtführungen des Eifel- und Heimatvereins zum Tag des Offenen Denkmals, der unter dem Motto „Entdecken, was verbindet“ steht.

Sonntag, 9.9.2018, 11.00-17.00 Uhr Glasbörse 
im Glasmuseum mit Versteigerungen und Expertenberatung

Mittwoch, 12.9.2018 Bau eines römischen Glasschmelzofens 
bei der Glasfachschule (bis 17.9.2018)

16. – 22.9.2018 „Glas(s) Rendezvous Rheinbach“
Workshop-Programm in der Glasfachschule und im Glasmuseum mit internationalen Glaskünstlern

Sonntag, 16.9.2018 Eröffnung des 1. Internationalen Glassymposiums Rheinbach „Glas(s) Rendezvous Rheinbach“

17. – 22.9.2018 Arbeiten mit Glas, Präsentation der Ergebnisse im Hans-Schmitz-Haus

Mittwoch, 19.9.2018
Öffentliche Abendveranstaltung mit Glasblasen am römischen Ofen und Herstellung von Roll-ups am Schmelzofen der Staatlichen Glasfachschule.

Sonntag, 23.9.2018, 11.00 Uhr Festakt im Beisein von Yvonne Gebauer, Ministerin für Schule und Bildung NRW mit Eröffnung der Jubiläumsausstellung „50 Jahre – 50 Gläser“

Die Ausstellung 50 Jahre – 50 Gläser mit Katalog und Begleitprogramm ist eines der zentralen Projekte des Jubiläumsjahrs, das die Entwicklung der Sammlung anhand von Schlüsselwerken in den Fokus rückt. Damit soll die Geschichte des Rheinbacher Glases, dessen Anfänge mit immer noch aktuellen Themen Flucht, Vertreibung und Neuanfang verknüpft sind, für die jüngere Generation neu erzählt werden. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit Beiträgen von 50 Rheinbacher Persönlichkeiten zu 50 ausgewählten Glasobjekten, die einen Querschnitt der Sammlung darstellen und ein Schlaglicht auf die Ausstellungen des Museums von seinen Anfängen bis heute werfen.

Print Friendly, PDF & Email

Einladung zur 2. Sonderveranstaltung zu den Glasjubiläen – „Willkommen in der Glasstadt Rheinbach!“

Unter diesem Motto gibt es am Mittwoch, 20. Juni 2018, eine Informationsveranstaltung zur Gestaltung des Verkehrskreisels am Römerkanal. Das Logistikunternehmen Krings lädt interessierte Rheinbacher zur Vorstellung der prämierten Entwürfe zur Gestaltung des Kreisels zu sich ein.

Gemeinsam mit der Glasfachschule und der Stadt Rheinbach wurde die Idee entwickelt, den Kreisel als Eingangstor zur „Glasstadt Rheinbach“ zu gestalten und damit den Glascharakter unserer Stadt stärker ins Bewusstsein der Bürger und der Besucher zu rücken.

Bei einem bildungsgangübergreifenden Wettbewerb haben sich Absolventen der Berufsfachschule Glastechnik und Glasgestaltung und der Berufsfachschule für Gestaltung künstlerisch mit dem Thema auseinandergesetzt. Die so entstandenen Modelle bzw. in einem 3D-Programm konstruierten Entwürfe sind vom 4.5.2018 bis zum 25.5.2018 im Rathaus ausgestellt.

In der Informationsveranstaltung bei der Firma Krings werden der Leiter der Glasfachschule Walter Dernbach, die Fachlehrer Georg Linden und Volker Leyendecker, sowie die Preisträger die drei ausgezeichneten Objekte der Öffentlichkeit präsentieren und erläutern.

Bei einer solchen Entscheidung spielen nicht nur ästhetische und künstlerische Aspekte eine Rolle. Deshalb ist der Vortrag von Bürgermeister Stefan Raetz darüber, was bei der Umsetzung eines solchen Projektes alles an Auflagen zu berücksichtigen ist, von besonderem Interesse.

Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr; es ist der Eingang neben dem Bahnhof Römerkanal zu benutzen. Bei freiem Eintritt werden köstliche Obstsäfte zur Probe angeboten.

________________________________________________________________

Vorankündigung:

Die 3. Sonderveranstaltung „Ohne Probe ganz obe“ folgt am Dienstag, 4.7.2018.
Glas in der Literatur – auf spritzige Weise dargeboten!

Bitte achten Sie auf die Plakatierung und sichern Sie sich rechtzeitig Eintrittskarten.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén